Data Center Hybrid

Programm

Hamburg / Norderstedt - 20. September 2018

Programm als PDF zum Download

08.30 h

Empfang & Registration der Teilnehmer bei Kaffee & Croissant

09.00 h

Begrüßung und Moderation

Krassimira Bojinowa, Geschäftsleitung, EXPONET-INFRAKON GmbH

Session 1: EFFIZIENZ & AUTOMATISIERUNG (09.00 - 10.15 h)

akquinet hat beim Neubau des Rechenzentrums für die raumbasierte Kühlung die Coolwall von Weiss Klimatechnik eingebaut. Die Rückkühler von JAEGGI stehen auf dem Dach und die Regelung von Engie sorgt für den effizienten Betrieb der Klima- und Kältetechnik im Rechenzentrum.

Session I (9 – 10 h ) vermittelt einen kompakten Überblick zum Gesamtsystem aus der Sicht des Betreibers, des Anlagenbauers und der Ingenieure von Seiten der Systemlieferanten.

Experten für Kälte- und Klimatechnik haben im direkt nachfolgenden
ThemenForum (10.45 – 12 h) Gelegenheit technisch ins Detail zu gehen bevor Sie die Systeme am

Nachmittag (13 – 16.30 h) bei den Rechenzentrumsführungen die Installation im Betrieb sehen können.

09.30 h

Beyond PUE -  ein Rechenzentrum effizient betreiben

Thomas Tauer, Geschäftsführer, akquinet data center competence GmbH

 

Effiziente Serverraumkühlung ohne Klimaschränke

Dipl.-Ing. Mathias Köster, Weiss Klimatechnik

 

„Hybrid“ steht auch bei der Rückkühlung für Effizienz

Dipl.-Ing. Stefan Medag, JAEGGI Hybridtechnologie

 

Ohne Monitoring und automatisierte Regelung keine Effizienz

Lars Bennefeld und Thomas Adam, ENGIE Deutschland

10.15 h

SNACKPAUSE  &  Networking

Session 2: HOCHVERFÜGBARKEIT & REDUNDANZ (10.45 - 12 h)

Der Stromausfall Anfang Juni am Hamburger Flughafen wird auf den Brand in einem der stromführenden Kabel zurückgeführt. Das offizielle Statement spricht von „höherer Gewalt“. Der Schaden beläuft sich - laut Flughafenbetreiber - auf eine halbe Million Euro. Das sind sicherlich Peanuts, wenn man die halbe Million dagegenhält, die der noch immer geschlossen Berliner Flughafen am Tag kostet. Aber lassen Sie uns in Session II nicht über Geld und Regressansprüche reden sondern, anhand technischer Fakten, diskutieren: WAS IST ECHTE REDUNDANZ ?

Was können Rechenzentrumsbetreiber von einem Flughafenbetreiber lernen, der als Teil der Kritischen Infrastruktur im Lande besonderen Reglements unterworfen und dann, im Ernstfall, offensichtlich doch nicht vor einem Ausfall gefeit ist ?

10.45 h

Was ist echte Redundanz und bedeutet Redundanz gleichzeitig höhere Verfügbarkeit ?

Klaus Clasen, NTC Notstromtechnik Clasen GmbH

 

Energie- /Stromversorgung für die kritischen Infrastrukturen im Land

Referent in Absprache

 

Auch der Datenstrom darf nicht versiegen.
Die Connectivity eines Rechenzentrums sichert Hochverfügbarkeit für permanenten schnellen Datenzugriff und digitale Geschäftsmodelle

Christian Weber, Gasline GmbH & Co. KG

 

Parallel zu Session 2 (10.45 -12 h):

ThemenForum: Effiziente Kühlung im akquinet-Rechenzentrum

in Abstimmung:
Dipl.-Ing. Mathias Köster,
Weiss Klimatechnik
Referent in Absprache, JAEGGI Hybridtechnologie
Lars Bennefeld und Thomas Adam, ENGIE Deutschland

12.00 h

LUNCH  &  Networking   

Session 3: SAFETY & SECURITY (13.30 - 14.45 h)

Der nächste Blackout an einem Flughafen oder in Ihrem Data Center kann die Folge mangelnder physikalischer Sicherheit oder auch die Folge einer Cyberattacken sein. Gerade in der Gebäudetechnik verschwimmen mittlerweile die Grenzen zwischen Safety & Security.

13.30 h

Kann ein Kabelbrand ein DataCenter lahm legen ? Mit welchen nachhaltigen Brandschutzmaßnahmen können Betriebsunterbrechungen vermieden werden?“

Dipl.-Ing. Michael Kind, Wagner-Group

 

SecurityLösungen neu denken - Was kommt nach "Next Generation Security" ?

Referent in Absprache

 

Parallel zu Sessions 3 & 4 (13 - 16.30 h):

Führungen im direkt angrenzenden Rechenzentrum der akquinet

14.45 h

Kaffeepause &  Networking

Session 4: HYBRIDE INFRASTRUKTUREN (15.15 - 16.30 h)

Wie können sich Unternehmen das Beste aus beiden Welten zusammenstellen -
den Mix aus On-Premise-IT und Cloud-Sourcing. Was gilt es bei der Standortwahl zu beachten – welcher Hafen, welche Autobahn, welcher Datenhighway garantieren optimale Infrastruktur ?

15.15

On-Premise-IT und Cloud Angebote – gibt es einen Königsweg ?

Referent in Absprache, akquinet data center competence GmbH

 

Glasfaser & 5G –
wie lange ist der Weg von Ihrer Unternehmenszentrale zum Datenhighway ?

Theo Weirich, Stadtwerke Norderstedt

 

Parallel zu Sessions 3 & 4 (13 - 16.30 h):

Führungen im direkt angrenzenden Rechenzentrum der akquinet

16.30 h

Ende des Konferenztages 

© Data Center HYBRID