Data Center Hybrid



 


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! 

Aktuell modernisieren wir
unsere Webseiten für Sie



Programm

 

22. November 2018 - MÜNCHEN

Programm PDF zum Download

08.30

Frühstück & Networking - Empfang und Registration der Teilnehmer bei Kaffee und Croissant
  Die letzten Jahre waren geprägt vom klassischen physischen Anlagendenken. Was kann ausfallen und was muss ich vorrätig halten, um ausgefallenes zu ersetzen. Die aktuelle hybride Bedrohungslage erfordert aber – insbesondere bei den Betreibern kritischer Infrastrukturen - ein viel diffizileres Denken bei den Lösungsansätzen, die weit über die physische Sicherheit hinausgehen. Resilienz ersetzt keine Redundanz, ergänzt diese jedoch.

Session 1 (9.30 - 11.45 Uhr): REDUNDAN Z & RESILIENZ

09.00

Begrüßung & Moderation

Krassimira Bojinowa, KongressDesign PowerBuilding & Data Center Convention, EXPONET-INFRAKO N GmbH

 

Proaktives Risikomanagement & sichere Infrastruktur

DI Leopold Kraus, Technology Network, A1 Krisenmanagement, A1 Telekom Austria AG

 

Was ist echte Redundanz und bedeutet Redundanz gleichzeitig höhere Verfügbarkeit ?

Klaus Clasen, Geschäftsführer, NTC Notstromtechnik Clasen GmbH

 

Kann man Resilienz sichtbar/vergleichbar machen?

Dipl.-Ing. Uwe Müller, Geschäftsleitung, InfraOpt GmbH

 

Fifty Shades of Cyber Security

Prof. Dr. Reiner Creutzburg, FB Informatik & Medien, TH Brandenburg

 

PodiumsDiskussion:
Wo müssen wir ansetzen, um die – vom ununterbrochenen Energie- und DatenFluss abhängige –
Wirtschaft und Gesellschaft in Hochtechnologieländern robuster zu machen ?

11.45

Weißwurstfrühstück

Session 2 (12.30 - 14.00 Uhr): EFFIZIENZ & AUTOMATISIERUNG

12.30

Präventive Strom-Analyse – Ausfallrisiken vorhersagen

Dipl.-Ing. Tilo Püschel, Business Development, Bachmann GmbH

 

Effiziente Ventilatorsysteme für Rechenzentren

Tobias Wendel, Sales Manager, ZIEHL ABEGG SE

 

7 Punkte – das Rezept zur Reduzierung der Komplexität beim Rechenzentrumsbetrieb

Dipl.-Ing. Stevo Bilbija, Geschäftsführer, ibb ingenieur  büro bilbija

14.00

Lunch im Ausstellungs-Foyer

Session 3 (14.45 - 16.45 Uhr): ALTERNATIVE ENERGIEKONZEPTE

Wie können Data Center von den Erfahrungen der energieintensiven Industrie partizipieren, wo Energieerzeugung, Energielogistik,
Energiespeicherung, ganzheitliche Energiekonzepte zur Standortsicherung seit Jahren gang und gäbe sind ?
Moderator von Session 3: Dr. Rainer Weidmann, Partner Detecon International GmbH
14.45

Sichere und ökologische Energieerzeugung in der Industrie? - Gebäudeenergetik und Industrie 4.0 wachsen zusammen

Dipl.-Ing. (FH) Maik Blattner, Fachbereichsleitung Energieplanung, G-TEC Ingenieure GmbH

 

Wohin mit der Wärme ? Abwärme aus dem Rechenzentrum sinnvoll nutzbar machen !

Christian Henkel, Key Account Manager, UTC Klimatechnik GmbH - Carrier Deutschland

 

Kaffeepause

 

Bemerkenswert innovativ aus der Schweiz:
Elektrizität, Wärme und Kälte gleichzeitig nutzen, speichern und weiterverteilen
mit dem elektro-thermischen Energiespeicher System ETES.

Patrik Meli, Vice President, Leiter Compressor Engineering, MAN Energy Solutions

 

Abschließende Podiumsdiskussion: Energie im Überfluss um den Datenfluss zu sichern ?

17.00

HAPPY HOUR (im Biergarten des Hofbräukellers, sofern uns der Klimawandel einen entsprechenden November beschert)

 

Programm PDF zum Download

© Data Center HYBRID